Aktuelles


Wichtiger Hinweis

Aufgrund der aktuellen Lage folgen wir den Empfehlungen des Kreisfeuerwehrverbands zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft und verzichten ausnahmslos auf alle Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen. Es werden daher vorerst alle Dienste der aktiven Mannschaft, der Jugendgruppe und der Kindergruppe GRISU entfallen. Selbiges gilt für die Abnahme von Leistungsabzeichen und anderen Veranstaltungen im Feuerwehrgerätehaus.

Unberührt von dieser Regelung ist die Einsatzbereitschaft: Die Feuerwehr Brand ist nach wie vor rund um die Uhr für Notfälle und Einsätze verfügbar.
Sollten Sie sich in einer Notlage befinden, wählen Sie die Notrufnummer 112, um Hilfe zu verständigen.



Datum Uhrzeit Thema
24.04.202018:00 UhrLeistungsprüfung Wasser
02.05.2020 MTA Zwischenprüfung
03.05.2020 Feuerwehrfest Bullach

Auf Facebook ansehen

Kindergruppe erkundet die PI Erlangen-Land

Dein Freund und Helfer

Am Samstag, 7. März 2020, ging es für den Feuerwehrnachwuchs im Alter von 6 bis 11 Jahren nach Uttenreuth. Da besuchte er die Polizei, die man im Volksmund auch: „Die Polizei – dein Freund und Helfer“ nennt.

Einigen Jungs und Mädels war das Gebäude nicht fremd, aber nicht, weil sie schon einmal etwas angestellt hätten. Kindergarten und Schule waren bereits vor Ort im Rahmen des Projektes „Berufe kennenlernen“ und die Beamten der Polizeiinspektion kamen zur Verkehrserziehung in die Einrichtungen. So gab es keine Scheu und die muntere Truppe fragte der Polizistin Mona Koester gar Löcher in den Bauch. Bereitwillig und geduldig zeigte und erklärte sie nahezu alles – von der Arrestzelle bis zum Zauberpinsel. Im Schulungsraum lernten die Kinder die persönliche Schutzausrüstung kennen und ließen sich sogar Handschellen anlegen. Nach der Besichtigung der Arrestzelle folgte noch die erkennungsdienstliche Behandlung und jeder konnte seinen persönlichen Fingerabdruck mit nach Hause nehmen. Im Bus, der zur Unfallaufnahme eingesetzt wird, durften alle einmal zur Probe sitzen. Den Kindern hat es gar so gut gefallen, dass sie am liebsten zur Polizei gehen würden. Und auch die Papas, die den Fahrdienst mit übernommen hatten, waren vom Blick hinter die Kulissen beeindruckt.

Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit und einen eindrucksvollen Vormittag.

Beitrag weiterlesen…

Nachkontrolle in der Dahlienstraße

Montagnachmittag erfolgte von der Gemeinde Eckental der Auftrag zur Nachkontrolle des Benzin verlierenden PKWs in der Dahlienstraße durch die Feuerwehr, da die Gemeinde von der Polizei die Meldung erhielt, dass kein Halter zum PKW ausfindig gemacht werden konnte. Die Feuerwehr leerte die inzwischen wieder gefüllte Mulde und stellte sie anschließend erneut auf Position.


Auslaufendes Benzin beseitigt

Am Abend des ersten März wurde die Feuerwehr Brand verständigt, dass in der Dahlienstraße, Ecke Jasminstraße, ein PKW steht, aus dem Benzin ausläuft. Da dieser PKW in der Nähe eines Kanaldeckels stand, musste das bereits ausgelaufene Benzin mit Bindemittel beseitigt werden. Unter den noch undichten Tank wurde derweil eine Mulde positioniert, um weiteres Benzin aufzufangen. Anschließend wurde die Einsatzstelle der ebenso alarmierten Polizei übergeben.


Auf Facebook ansehen

Wintereinbruch forderte Einsatzkräfte

Der plötzliche Wintereinbruch forderte auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr Brand und ihrer Ortsgruppe aus Unterschöllenbach. Um 21 Uhr alarmierte die ILS Nürnberg – wie so viele andere Feuerwehren aus dem Landkreis zu dieser Zeit – die Brander Einsatzkräfte, da eine Fahrerin auf der ERH 33 gemeldet hatte, dass zwischen dem Kreisverkehr vor Unterschöllenbach und dem Brander Sportheim zahlreiche kleinere Bäume auf die Fahrbahn ragten. Diese mussten beseitigt werden, da die Gefahr bestand, dass sie auf vorbeifahrende Fahrzeuge stürzen oder die Fahrbahn vollständig blockieren.

Das erhöhte Schneeaufkommen erforderte auf der Anfahrt höchste Vorsicht. Der Allrad-Antrieb des Feuerwehrlastwagens stellte sich unter Beweis, sodass die Einsatzkräfte dennoch problemlos an die Einsatzstelle gelangten. Die Kameradinnen und Kameraden aus Unterschöllenbach hatten mit ihrem TSA, welcher von einem Traktor gezogen wird, ebenso keinerlei Schwierigkeiten, voranzukommen.

Beitrag weiterlesen…

Brandmeldeanlage ausgelöst

Aufgrund von angebrannten Backgut löste gegen 22.20 Uhr die Brandmeldeanlage eines Brander Industriegebiets aus und alarmierte so die Feuerwehr Brand und Feuerwehr Eschenau. Nach der Erkundung durch den Angriffstrupp wurde sichergestellt, dass aufgrund der bereits ergriffenen, natürlichen Lüftungsmaßnahmen keine weitere Verrauchung mehr bestand und daher kein Eingreifen der Feuerwehr notwendig war. Eine Polizeistreife informierte sich vor Ort über die Lage, ehe die Einsatzkräfte wieder einrücken konnten.


Seite 1 von 2