Aktive




Gruppe 5

Andreas Sperber
Gruppenführer

Lukas Diller

Paul Diller

Florian Fischer

Lothar Fischer

Rene Gebhardt

Günther Meyer
Maschinist

Stefan Peller

Walter Peller

Michael Ulm

Bernd Walter

Carmen Walter

Claudia Walter

Gerhard Walter

Roland Walter

Thomas Walter


55 Aktive leisten aufgeteilt in fünf Gruppen ihren Dienst. Mindestens 22 Dienste werden pro Jahr absolviert, um die verschiedensten Einsatzsituationen zu üben. Der Jahreszeit entsprechend, wurde beim Dienst am 12.02.2006 zum Beispiel das Thema "Eisrettung" behandelt. Einem theoretischen Teil folgte die praktische Übung auf dem Brander Weiher.

Vor Leistungsprüfungen oder während diverser Ausbildungsmaßnahmen wird die Anzahl der Dienste den Anforderungen entsprechend erhöht.

Lange konnte man(n) sich nicht vorstellen, dass Frauen in der Feuerwehr mitwirken. Nach Gründung der Jugendgruppe (20.09.1997) stellte sich aber die Frage, ob man die nachrückenden Mädchen einfach den Männergruppen zuteilt, oder ob es nicht besser wäre, sie vorerst in einer eigenen Gruppe zusammenzufassen. Der Gedanke wurde aber wieder verworfen, denn man(n) hatte ja noch so viel Zeit!

Nach einem launigen Grillabend kam das Thema erneut zur Sprache. Vier Damen demonstrierten, wozu zarte Frauenhände fähig sind. Erst ein Jahr später (13.06.1999), wieder nach einem Grillabend, wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Doch niemand wollte so recht daran glauben, dass sich zum nächsten Dienst tatsächlich Damen einfinden würden. Doch Susanne Besold, Anita Bleisteiner, Christel Elm, Elke Elm, Susanne Herberger, Stefanie Hohenester, Ulla Leibold, Manuela Marsing, Andrea Prütting und Ute Übel bewiesen allen das Gegenteil.

Kommandant Uwe Herberger stellte seine Erwartungen klar heraus. Dass es sich hierbei nicht um ein Kaffeekränzchen handeln würde, war allen bewusst. Aber dass bereits im Oktober des selben Jahres die erste Leistungsprüfung abgelegt werden sollte, ließ die Damen doch etwas zusammenzucken. Gerade einmal 3 1/2 Monate Zeit, um sich das nötige Know-how anzueignen, erschien zu diesem Zeitpunkt als sehr wenig. Mit Bravour erledigte unsere Damenriege diese Aufgabe!

Längst haben sie sich etabliert, nehmen an Aus- und Fortbildungen teil, legen Leistungsprüfungen ab und stehen bei Einsätzen ihren "Mann".

Mit dem Erhalt eines neuen Fahrzeuges im November 2006 kamen auch neue Aufgaben (Spreizer, Rettungsschere, Hebekissen) auf die Mannschaft zu. Hochmotiviert machte sich jeder Einzelne mit den Neuerungen vertraut.

Bei allem Pflichtbewusstsein steht dennoch der kameradschaftliche Aspekt im Vordergrund. Gemeinsame Veranstaltungen spielen ebenso eine gewichtige Rolle, wie der Dienst am Nächsten.


Elm W., Eckert St., Greissinger Ch., Marsing G., Marsing St., Elm R., Reichert St, Rauh R., Wilfling J., Stephan J., Deuerlein M., Kerner A., Farnbacher M., Leibold A., Deuerlein P., Häring Ch., Herberger M., Utschig A., Michel L., Elm J., Marsing M., Elm K., Farnbacher A., Pech M., Elm E., Herberger D., Schnell S., Herberger S., Swoboda A., Prütting Ch., Reichert M., Michel S., Reichert Ch., Metzner D., Munker Th., Walz M. Herberger U., Bleisteiner H., Prütting St.
nicht anwesend: Bayer F., Haas A., Haas M., Müller T., Walz S., Werner St., Deuerlein P., Eckert M., Engelhardt D., Engelhardt J., Engelhardt T., Kerner M., Müller O.-M., Herberger J., Karger M., Karger M., Rauh E., Farnbacher E., Wilfling J., Munker F., Fink F., Marquard J.