Leistungsprüfung


Wissenstest beim Tag der Feuerwehrjugend

Am Samstag, 14. Oktober 2017, fand der jährliche Wissenstest in Eschenau statt. Dieses Mal mit dem Thema „Unfallverhütungsvorschriften“ und in erweiterter Form, da es auch praktische Aufgaben zu lösen galt. Niklas Bölling, Jan Elm, Max Heindl und Tim Pförtner stellten sich am Gymnasium Eckental den Aufgaben: Ausfüllen eines Fragebogens, Zuordnung von Schutzkleidung, zielgenaues Werfen eines Leinenbeutels, Schlauch entwässern, korrektes Absitzen vom Feuerwehrfahrzeug und Antreten der Mannschaft sowie im kreativen Teil das „Haus des Nikolaus“ mit C-Schläuchen auf dem Boden „nachzeichnen“. Nachdem alle Anforderungen zur Zufriedenheit der Schiedsrichter erfüllt waren, konnte Max Heindl in Vertretung der Brander Jugendfeuerwehrgruppe die neuen Abzeichen, je nach Leistungsstufe, von Kreisjugendwart KBM Christian Bühl entgegennehmen.

Silber verdiente sich Max Heindl, Gold erhielten Niklas Bölling, Jan Elm und Tim Pförtner.

Herzlichen Glückwunsch!


Bayerische Jugendleistungsspange

Lukas Jachmann hielt die Fahne für Brand hoch und löste am Samstag, 29. April 2017, in Oberreichenbach alle Prüfungsteile zur Abnahme der bayerischen Jugendleistungsspange zur Zufriedenheit der Schiedsrichter. Somit konnte er die Spange verdienterweise in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!


Jugendfeuerwehr-Wissenstest

Am 10.10.2016 ging es für neun Jugendliche nach Heroldsberg zum Wissenstest mit dem Thema "Brennen und Löschen".

Unsere Jungs erreichten folgende Leistungsstufen:

Bronze

Lukas Friedrich, Max Heindl, Lukas Jachmann, Luca Schmuderer und Luis Schrödter

Silber

Niklas Bölling, Jan Elm und Tim Pförnter

Urkunde

Yannik Lorenz

Eine anschließende Stärkung hatten sie sich verdient und so fuhr man nach Nürnberg, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.


Bayerische Jugendleistungsspange

Am 30. April 2016 fand die Abnahme der Prüfung zur Bayerischen Jugendleistungsspange in Bubenreuth statt. Von den Jungs wären gerne mehr dabei gewesen, jedoch konnten aufgrund der Altersbeschränkung (Mindestalter 14 Jahre) nur Niklas Bölling und Jan Elm in diesem Jahr daran teilnehmen. Begleitet wurden sie vom stellvertretenden Jugendwart Joshua Wittmann und als Helfer Jens Elm.

Dank guter Vorbereitung meisterten sie die Aufgaben erfolgreich und erhielten die Spange aus den Händen von KBM Marcus Maier.



Flammen ohne Feuer

... gab es am 14. März 2016 im Feuerwehrhaus Brand, als sich neun Jugendliche (sechs aus Brand und drei aus Oberschöllenbach) erfolgreich der Abnahme zur Jugendflamme 1 stellten. An den Stationen "Erste Hilfe", "Schlauchkunde", "Knöten und Stiche", "Schlauch auswerfen" und "Fragebogen" stellten sie das in den vergangenen Wochen erlernte Wissen und Können unter Beweis. Brands stellvertretender Kommandant Andreas Utschig machte sich während der Prüfung ein Bild von den zukünftigen Einsatzkräften und Christian Bühl, stellvertretender Kreisjugendwart, händigte allen Jungs den ersten „Orden“ in ihrer noch jungen Feuerwehrkarriere aus.

Ein herzlicher Glückwunsch geht an die Brander Lukas Friedrich, Max Heindl, Lukas Jachmann, Luca Schmuderer, Luis Schrödter und Tim Pförtner sowie an die Oberschöllenbacher Dominik Raab, Axel Wölfel und Florian Wölfel.

An den Stationen unterstützten die Kameraden Jens Elm (Erste Hilfe), Fabian Lodes (Schlauch auswerfen), Joshua Wittmann (Knoten und Stiche), Jugendwart Stefan Eckert (Fragebogen) sowie der Oberschöllenbacher Kommandant Stefan Ibl (Schlauchkunde) und Philipp Wölfel als "Verletzter". Zur Hand gingen außerdem Jan Elm aus Brand und Lukas Ibl aus Oberschöllenbach - ein herzliches Dankeschön dafür.

Mit einem gemeinsamen Schnitzelessen beschloss man den Prüfungsabend.



Tag der Feuerwehrjugend

Am 10. Oktober 2015 fand in Hesselberg der Tag der Feuerwehrjugend mit Wissenstest und praktischen Übungen statt. Für Brand hielt der ehemalige Grisu Tim Pförtner (vorne 1. Jugendlicher v. l.) als einzigster Teilnehmer unserer Wehr die Fahne hoch. Nach dem erfolgreichen Lösen aller gestellten Aufgaben nahm er stolz sein erstes Feuerwehrabzeichen entgegen. Herzlichen Glückwunsch Tim!


Jugendfeuerwehr - Wissenstest

Vier Brander Jugendliche machten sich am 6.10.2014 mit ihren Betreuern auf nach Heroldsberg, um am Wissenstest 2014 teilzunehmen. Je nach Leistungsstufe mussten verschiedene Fragen zum Umgang mit Schläuchen, Armaturen und Leinen beantwortet werden. Niklas Bölling und Jan Elm erhielten nach der erfolgreichen Beantwortung ihr Abzeichen in Bronze, Philipp Braungardt und Yannik Lorenz durften bereits das goldene Abzeichen mit nach Hause nehmen.

Herzlichen Glückwunsch!


Jugendflamme 1 abgelegt

Vier Brander Jungs, drei von ihnen entwuchsen der Kindergruppe Grisu und wechselten in die Jugendmannschaft, legten am Montag, 10. März, die erste "richtige" Feuerwehrprüfung in Gegenwart des stellvertretenden Kreisjugendwarts Christian Bühl erfolgreich ab. Zu den Aufgabenstellungen gehörten ein Fragebogen, das Auswerfen eines C-Schlauchs, verschiedene Knoten und Stiche, die Anwendung der Krankentrage und der Transport einer Person, sowie Fragen rund um Verteiler, verwendete Schläuche und Strahlrohre. Am Ende konnten Niklas Bölling, Jan Elm, Yannik Lorenz und Max Rieger das verdiente Abzeichen entgegennehmen, um es zukünftig an ihrem Schutzanzug zu tragen. Herzlichen Glückwunsch!



Jugendfeuerwehr - Wissenstest

Zum Wissenstest am 8.10.2012 fuhren Philipp Braungardt, Jens Elm, Yannik Lorenz und Michael Ulm mit Betreuer Stefan Eckert nach Heroldsberg. In diesem Jahr stand die Fahrzeugkunde im Mittelpunkt. Je nach Stufe mussten zehn bis zwanzig Fragen dazu beantwortet werden. 2x Gold (Jens Elm und Michael Ulm), 1x Silber (Philipp Braungardt) und 1x Bronze (Yannik Lorzenz) gab es für Brand.


Jugendfeuerwehr - Wissenstest

Am Samstag, 08.10.2011, wurde der diesjährige Wissenstest zum Thema "Unfallverhütung in der Jugendfeuerwehr" geschrieben. Philipp Braungardt, Jens Elm und Michael Ulm nahmen aus Brand daran teil. Die Jungs waren gut vorbereitet und konnten bei der Übergabe des Leistungsabzeichens Silber (Jens und Michael) und Bronze (Philipp) in Empfang nehmen. Herzlichen Glückwunsch!


Bayerische Jugendleistungsspange

Am Samstag, 21.05.2011, zeigten Philipp Braungardt, Jens Elm und Joshua Wittmann eine reife Leistung bei der Abnahme der Bayerischen Jugendleistungsspange in Uttenreuth.

Im theoretischen Teil mussten Fragen zum Feuerwehrgrundwissen schriftlich beantwortet werden. Bei den praktischen Übungen galt es folgende Anforderungen zu erfüllen:

  • Knoten und Stiche
  • Kuppeln von Schläuchen und Saugleitungen
  • Zielwerfen und –spritzen
  • Zuordnung von Gerätschaften

Für jede Übung gab es ein Zeitlimit. Beim Überschreiten der Sollzeit und ebenso bei fehlerhafter technischer Ausführung wurden Fehlerpunkte notiert. Maximal 35 Fehlerpunkte durfte sich ein Teilnehmer erlauben, um diese anspruchsvolle Leistungsprüfung zu bestehen. Das war für unsere Jungs jedoch kein Thema. Sie legten einen glatten Durchmarsch hin und konnten sich am Ende mit Stolz ihre Jugendleistungsspange an den Schutzanzug heften. Herzlichen Glückwunsch - macht weiter so!





TAG DER FEUERWEHRJUGEND in Großenseebach

Grossenseebach.jpg

Jens, Josh und Michi haben am Tag der Feuerwehrjugend am Samstag, 09.10.2010, ordentlich abgeräumt. Neben dem jährlichen Wissenstest unter dem Motto "Brennen und Löschen", legten unsere Jungs auch die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 2 ab. Klaus Funk, der die Prüfung abnahm, war bei den Fragen rund um die Gerätschaften und Fahrzeuge in der Feuerwehr nicht zimperlich und forderte alles (z. B.: Wie heißen die Bestandteile eines Standrohrs? Was ist der Unterschied zwischen den Fahrzeugen mit der Bezeichnung 42 und 43?). Zudem musste ein Standrohr gesetzt und ein Feuerlöscher erklärt werden. Gemeinsam wurden die gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit gelöst und sie konnten ihr verdientes Leistungsabzeichen entgegennehmen. Nach dem Mittagessen und dem Absolvieren des Geschicklichkeitsparcours wurde die Heimfahrt angetreten.




JUGENDFLAMME Stufe 1

Jens, Josh und Michi haben am Tag der Feuerwehrjugend am Samstag, 09.10.2010, ordentlich abgeräumt. Neben dem jährlichen Wissenstest unter dem Motto "Brennen und Löschen", legten unsere Jungs auch die Prüfung zur Jugendflamme Stufe 2 ab. Klaus Funk, der die Prüfung abnahm, war bei den Fragen rund um die Gerätschaften und Fahrzeuge in der Feuerwehr nicht zimperlich und forderte alles (z. B.: Wie heißen die Bestandteile eines Standrohrs? Was ist der Unterschied zwischen den Fahrzeugen mit der Bezeichnung 42 und 43?). Zudem musste ein Standrohr gesetzt und ein Feuerlöscher erklärt werden. Gemeinsam wurden die gestellten Aufgaben zur Zufriedenheit gelöst und sie konnten ihr verdientes Leistungsabzeichen entgegennehmen. Nach dem Mittagessen und dem Absolvieren des Geschicklichkeitsparcours wurde die Heimfahrt angetreten.






WISSENSTEST 2009

Am 12.10.2009 fand in Heroldsberg der Wissenstest 2009 statt. Aus Brand nahmen Christian Reichert, Max Walz und Joshua Wittmann teil. Je nach Leistungsstufe mussten bis zu 20 Fragen aus den Bereichen Feuerwehr und Jugendschutz beantwortet werden. Diese beiden Themen waren der Ausbildungsmittelpunkt 2009 für Jugendfeuerwehrler in ganz Bayern. Alle Teilnehmer konnten den Fragebogen mühelos ausfüllen und bekamen vom Kreisjugendwart Marcus Maier die der Leistungsstufe entsprechende Anstecknadel überreicht. Kreisbrandrat Harald Schattan betonte, dass die junge Generation nicht nur an Party und Disko zu denken hat, sondern auch Zeit in Ausbildungen investieren muss. Er ist stolz darauf, dass über 700 Jugendliche sich im Landkreis Erlangen-Höchstadt in den Jugendgruppen der Feuerwehren engagieren.

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung an Christian, Max und Joshua.