Kameradschaftsabend


Vereinsehrungen

2018Kameradschaftsabend.jpg

Am vergangenen Samstag fand der Kameradschaftsabend der Aktiven statt, bei dem es mittlerweile zur Tradition geworden ist, auch die Ehrungen für langjährige Mitglieder durchzuführen.

In diesem Jahr überreichte Vereinsvorsitzender Stefan Prütting mit begleitenden Worten jeweils an Erwin Benaburger, Dieter Hanke, Konrad Mück und Hermann Wallnig für die 60-jährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Brand eine Urkunde.

Seit 40 Jahren hält Rudolf Puschnik der örtlichen Feuerwehr die Treue und für 25 Jahre standen Horst Langer, Alfons Lenz und Richard Mehner zur Ehrung an.

Ernennung zum Ehrenkommandanten

An der Jahreshauptversammlung im Januar dieses Jahres stimmten die Mitglieder dem Vorschlag zu, den ehemaligen Kommandanten Uwe Herberger, der dieses Amt zwei Jahrzehnte inne hatte, zum Ehrenkommandanten zu ernennen. Diese Ehre wurde ihm nun offiziell am Kameradschaftsabend zuteil.


Jubilare geehrt (2017)

Am vergangenen Samstag (04.11.2017) feierten die Aktiven nach einem langen Arbeitstag rund um das Feuerwehrhaus und einem Einsatz ihren traditionellen Kameradschaftsabend. In diesem Rahmen ehrten die beiden Vereinsvorsitzenden Stefan Prütting und Uwe Herberger sowie die Kommandanten Rainer Rauh und Andreas Utschig langjährige Vereinsmitglieder, von denen die meisten auch Floriansjünger in Brand waren, sowie Aktive für 25 und 40 Jahre Dienst bei der Feuerwehr Brand. Unter den Geehrten befand sich der ehemalige Kreisbrandinspektor des Nürnberger Landes und Träger des Deutschen Feuerwehrehrenkreuzes in Silber Erwin Schneider. Er hält seit 50 Jahren die Treue zur Feuerwehr Brand und war bis zu seinem Umzug aktives Mitglied in der Wehr. Des Weiteren können Herbert Dörsch und Günther Geyer auf 50 Jahre Vereinszugehörigkeit zurückblicken. Seit 40 Jahren sind Edi Farnbacher, Werner Ebenhack, Reinhold Leibold, Heinz Preller und Josef Ift der Feuerwehr Brand verbunden. Edi Farnbacher steht dabei der Mannschaft noch immer als aktives Mitglied zur Verfügung. Auf 25 Jahre brachten es Josef Herberger, ebenfalls ein noch aktives Mitglied, und Dieter Held.

Leider konnten nicht alle Jubilare der Feier beiwohnen. Sie erhalten die Ehrenurkunden nachträglich durch die Vereinsleitung.


„Abschiedsgeschenk“ für den ehemaligen Kommandanten

20 Jahre bekleidete Uwe Herberger das Amt des 1. Kommandanten, bis er es zu Beginn des Jahres 2017 an seinen Nachfolger Rainer Rauh übergab. Die Mannschaft hatte für ihren ehemaligen Chef eine Überraschung parat, die sie, vertreten durch die Vertrauensleute Michael Farnbacher und Dominik Landgraf, ihm am Kameradschaftsabend bereitete. Uwes Werdegang ließen sie mit der Übergabe eines Bildbandes Revue passieren. Das Album machte an diesem Abend seine Runde und weckte so manche Erinnerung.


Kameradschaftsabend mit Ehrungen und Spendenübergabe (2016)

665 Jahre der Feuerwehr den Rücken gestärkt

Anfang November feierten die Aktiven einen Kameradschaftsabend im Feuerwehrhaus. In diesem gemütlichen Rahmen mit Speis‘ und Trank werden jedes Jahr langjährige Vereinsmitglieder geehrt. Zehn Männer bekamen als äußeres Zeichen für die Ehrung eine Urkunde von der Vereinsführung mit Stefan Prütting als Vorsitzenden und Uwe Herberger als Vertreter mit dankenden Worten überreicht. Insgesamt brachten es die fördernden und teilweise aktiven Mitglieder auf 665 Jahre, in denen sie den Feuerwehrverein unterstützt haben. Im Einzelnen waren dies mit einer 60-jährigen Zugehörigkeit Willi Beyer, Erich Förster, Adolf Leibold und Herbert Schorrer. Seit 40 Jahren halten Helmut Elm, Erhard Friedrich, Erich Gleis, Alfred Gutsch, Reinhard Hanke, Günther Rauh, Georg Schmidt, Erich Siebert, Herbert Wilfling und Werner Wilfling dem Verein die Treue. Seit 25 Jahren ist Manfred Häring der Brander Feuerwehr verbunden.


Finanzspritze

Ein weiteres Highlight am Kameradschaftsabend war die Übergabe einer großzügigen Spende an den Feuerwehrverein. Reinhold Leibold, selbst lange Jahre aktiv in der Wehr, hatte das Vergnügen, den symbolischen Scheck seines Arbeitgebers, der ING-DiBa; in Höhe von 1.000 € an die Vereinsführung zu übergeben.